IMG_4726

Ein bisschen Hirnjogging auf der Mathetrainingsstrecke? RINKS & LECHTS von AMIGO!

 RINKS & LECHTS von AMIGO
(Anm. der Red. –> *genial*)

Es soll sie geben, die Leute, die nicht wissen wo rechts und links ist…

Gaaaaaanz einfach: „Links ist da, wo der Daumen rechts ist!“ 😉

*jetzt_folgt_ein_outing*

–> Suuuuper Spruch… nur für echte Rechts/Links-Legastheniker wie ich es eine bin, überhaupt nicht hilfreich: Muss ich nämlich erst darüber nachdenken, wo mein Daumen rechts ist, dauert garantiert es etwas… *hüstel*… länger.

So ganz alleine bin ich nicht damit, immerhin 20-30% der Bevölkerung soll damit zu kämpfen haben. Spannend finde ich die unterschiedlichen Erklärungsmodelle von dem neurowissenschaftlichen „Keine dominierende Hirnhälfte, hat Auswirkungen auf mathematisches Verständnis“ bis zu dem evolutionär-kognitiven „Ursprünglich gab es kein rechts/links, sondern nur die Himmelsrichtungen zur Orientierung“. Die Wahrheit wird wohl in der Mitte liegen. Mathe ist nicht meine Komfortzone, dafür bin ich der Typ „Brieftaube“ – irgendwo mit oder ohne Karte aussetzen und ich flattere zielsicher ans Ziel meiner Wahl.
Dabei bin ich mir sicher, mit der Rechts/Links-Schwäche bin ich hier nicht alleine, oder?! 😉

Für manche Kinder kann das RECHTS/LINKS-LERNEN leider dadurch sehr mühsam werden, dabei ist diese Grundwahrnehmung für das weitere Zahlen/Rechenverständnis grundlegend wichtig!
*aushol*

–> Mathematik ist räumlich; auf dem Zahlenstrahl bewegt man sich vorwärts, rückwärts oder seitwärts (rechts-links). Auch auf der Hundertertafel muß man sich oben-unten und rechts-links orientieren. Zuordnen von Stellenüberschreitungen, Vorgängern, Nachfolgern und Zahlen in Reihen funktioniert nur, wenn man rechts und links verinnerlicht hat. Und ohne diese Fähigkeit fallen auch die weiteren Rechenoperationen wie das Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren oder Dividieren ( = Operationen im zweidimensionalen Raum) sehr schwer… :-O

WIE SCHÖN, dass es mit RINKS & LECHTS von AMIGO ein unkompliziertes SpielIMG_4722material gibt, mit dem man gar nicht merkt, was man da Gutes macht! :-)

Mit Hilfe der freundlichen Polizisten und Polizistinnen, die man entweder von vorne oder von hinten sieht, macht man sich nämlich auf die Suche nach der richtigen Karte. Hier heißt es schnell gucken und kombinieren, bzw. rechts/links denken – denn wo ist rechts und wo ist links? Und wie sieht das der Mensch auf der Karte??? Wer zuerst gefunden hat, wonach gesucht wird, der wird mit der Aufgabenkarte belohnt… ganz klar; es gewinnt derjenige mit den meisten Karten!

~~

Die ANLEITUNG ist schnell verstanden (5-8 Minuten) und sehr übersichtlich geschrieben.

RINKS&LECHTS wird für 2-8 Kinder AB SECHS JAHREN empfohlen und damit auch in einer großen Runde gespielt werden!

~~

Das SPIELPRINZIP:

IMG_4723Die sieben Polizeikarten werden im Kreis um den Stapel mit den Aufgabenkarten gelegt. Die oberste Aufgabenkarte wird aufgedeckt und nun geht es für alle gleichzeitig mit dem Nachdenken los: Das Symbol auf der Karte zeigt an, bei welcher Polizeikarte wir starten und in welcher Richtung die drei Bewegungen, die auf der Karte stehen, gemacht werden müssen.

Jetzt wird es TRICKY, denn die Bewegungen nach rechts und links müssen aus der Perspektive des Polizisten gemacht werden, also vom Polizisten aus gesehen!

IMG_4725Ich habe Euch dafür mal das Beispiel aus der Anleitung fotografiert: Start ist bei der Polizistin am Haus. Gehen wir drei Karten nach links (von der Polizistin gesehen), landen wir beim Polizisten an der Laterne. Von dort geht es eine Karte nach rechts zur Polizistin am Baum. ACHTUNG! Diese steht jetzt mit dem Rücken zu uns, d.h. sie sieht die Rechts/Links-Bewegung anders als die Vorherigen! Von ihr aus muß man noch vier Schritte nach links gehen, um dann beim Polizisten am Fahrrad zu landen.

Wer dann zuerst „FAHRRAD“ ruft, gewinnt die Aufgabenkarte! :-)

(Liest sich komplizierter als es ist. RINKS & LECHTS macht aber dabei massig Spaß, weil man so um die Ecke denken muss und es eigentlich so simpel ist. Für Kinder, die mit drei Aufgabenschritten Schwierigkeiten haben, kann man auch einfach nur mit einem ersten Schritt anfangen!)

–> PREIS 7,90 €

~~

WAS KANN MAN MIT DEM SPIELZEUG MACHEN?

– mit 2-8 Kindern und Erwachsenen die Köpfe qualmen lassen und um die Ecke denken

– eine wichtige mathematische Grundwahrnehmung ganz ohne Stress nur im Spiel üben

– ein schnelles Spiel für immer wieder zwischendurch

SPIELDAUER: ca. 10 min

~~

FÜR WEN IST DAS SPIELZEUG?

– für KINDER AB SECHS JAHREN und alle Erwachsenen, die schnelle Spiele mögen und auch mal über sich lachen können, wenn man komplett in die falsche Richtung gedacht hat…

–> die Nutzung bedarf eines mittleren Konzentrationsvermögens, um grundsätzlich mit dem Spielzeug Spaß zu haben
– für Familien und Einrichtungen, die ein temporeiches Zwischendurchspiel oder spezielles Fördermaterial (Rechenschwäche, Dyskalkulie, etc.) suchen

–> täglich 10 Minuten hilft besonders rechenschwachen Kindern eine ganzganz wichtige Grundfertigkeit mit viel Spaß und ohne Stress zu üben! :-)

~~

FAZIT: „Gefällt mir sehr!“

IMG_4726RINKS & LECHTS hat sich mittlerweile schon fast zum Klassiker entwickelt – schon seit 2004 hat AMIGO es erfolgreich im Programm. Und das aus gutem Grund, denn es verbindet eine temporeiche Spielidee mit einem wertvollen Förderaspekt!

Es ist superschnell erklärt und funktioniert auch prima in großen Runden – übrigens auch wegen der kurzen und unkomplizierten Spielrunden auch prima als Icebreaker zum Miteinanderwarmwerden.

Und… *noch_ein_outing*… wenn Ihr wissen wollt, wer aus Eurem Freundeskreis noch zu den 20-30% Rechts/Links-Schwachen gehört, dann müßt Ihr mal abends in lustiger Erwachsenenrunde dieses Spiel rausholen. Es hat einen besonderen Funfaktor, wenn sich plötzlich alle irgendwie immer wieder vertun… Gar nicht so einfach mit dem Rechts und Links! 😉

Eure Frau Spielzeug

P.S. Auf dem letzten Bild könnt Ihr Euch mal selbst prüfen, bei welcher Polizeikarte Ihr landet! Auflösen könnt Ihr einfach als Kommentar… mal schauen, ob Ihr richtig liegt!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>