Kategorie-Archiv: Frau Spielzeugs Quasselei

Die Neuheiten bei AMIGO und das Frühjahr kann kommen…

Handlich flotte Spiele mit großem schnellen Spielspaß… Irgendwie schaffen sie es immer wieder – jedes Jahr auf Neue finden sich solche Schätzchen im Sortiment von AMIGO !

Und so habe ich durchaus entspannt-neugierig meinem alljährlichen AMIGO-Termin auf der Nürnberger Spielwarenmesse entgegen gesehen. Schließlich finde ich dort immer etwas Interessantes, das ich in die Spielzeugtests aufnehme und von den Preminis testen lassen möchte.

Diesmal wurde ich dann gleich noch zum Amigo-Blogger-Café eingeladen.  Oh, wie schön, dachte ich mir, das wird ja nett. Ich gebe zu, ich hatte naiverweise nicht bedacht, dass ich zu dem Termin schon 4 1/2 Tage Messe mit vielenvielen intensiven Gesprächen und vielenvielenvielen gelaufenden Kilometern hinter mir haben würde. Und auch nicht, dass ich kurz vorher noch einen Aussentermin in der Vedeszentrale haben würde und mich beeilen müsste, um schnell wieder in den Messehallen zu sein.

Stellt Euch das dann so vor: Frau Spielzeug, leicht abgehetzt, den Kopf voller Gedanken und sachlicher Planungen, noch umgeben von einer Wolke „offizielle Spielwarenmesse“ kommt an den Amigo-Messestand und trifft… Die Neuheiten bei AMIGO und das Frühjahr kann kommen… weiterlesen

Die Neuheiten 2016 bei HABA – die Erfinder für Kinder!

IMG_6852Die Erfinder für Kinder – mit diesem Spruch wirbt HABA schon seit vielen Jahren. Und wenn wir uns die Sachen anschauen, die wir bislang von dem farbenfrohen Hersteller aus dem oberfränkischen Bad Rodach kennen, dann ahne ich, dass ich bestimmt nicht die Einzige bin, die neugierig darauf ist, was HABA so für das Jahr 2016 erfunden hat. Unterwegs auf der weltgrößten Spielwarenmesse  habe ich natürlich bei der Neuheiten-Schau fleissig die Kamera klicken lassen, damit Ihr sehen könnt, was sich die HABA-Designtruppe so hat einfallen lassen. Schauen wir mal rein! Die Neuheiten 2016 bei HABA – die Erfinder für Kinder! weiterlesen

Und was gibt’s bei Playmobil? – Die Neuheiten 2016

Hintergrundinfo: Es gibt auf der Spielwarenmesse die mobilen Aussteller und…

… die Aussteller, die schon längst ihre eigene Burg  in der Messe besitzen! (Und damit meine ich jetzt keine kleine Spielzeugburg.)

Also Aussteller, die ganz normal vor Eröffnung ihren Stand aufbauen, klein oder groß, simpel oder aufwändig, zugänglich oder nicht, sozusagen das fahrende Volk.

Und dann gibt es die Aussteller, die ihr eigenes Fort Knox installiert haben. Ganze Hallen sind in Claims aufgeteilt, auf denen die Ausstellungsflächen fest installiert und hochwertigst ausgestattet sind.  Auch wenn die Flure nach der Messe in einen Dornröschenschlaf fallen, wird ist dort jeder Quadratmeter in festen Händen und wird nicht aufgegeben. Hier finden sich die ganz großen Hersteller wie Playmobil, Lego, Revell oder Mattel, die ihre Neuheiten regelrecht in Sicherheitstrakten präsentieren – ohne Voranmeldung läuft da nichts.

Wie gut, dass ich Euch quasi heimlich mitgeschmuggelt habe und fleissig für Euch fotografiert habe! :-) Und was gibt’s bei Playmobil? – Die Neuheiten 2016 weiterlesen

FROZEN everywhere – was uns auch in 2016 erhalten bleibt…

Es gibt höhere Wahrheiten, die erkennt man nur, wenn man sich auf Augenhöhe von Kindern begibt.  Eine diese Wahrheiten ist, dass die ganz harten Kerle dieser Welt, die die ohne eine Wimper zu zucken „Game of thrones“ gucken, einfach keine Ahnung haben.

Weder vom Hartsein,  noch von anderen Dingen. Sie meinen zu wissen, dass „Der Winter kommt.“. Eltern kennen die ganze Wahrheit – der Winter ist schon längst da und es ist härter, als man sich in seinen kühnsten Ohne-Kinder-Zeiten ausgemalt hat!!

IMG_6291 FROZEN everywhere – was uns auch in 2016 erhalten bleibt… weiterlesen

Brain, Hero, Design – 3x Spielzeugtrend 2016

Wenn in Nürnberg die Neuheiten für 2016 vorgestellt werden, könnte man viel, und ich meine wirklich viiiiel Zeit damit verbringen, um sich alle 75.000 (in Worten fünfundsiebzigTAUSEND!!!) Produkte anzuschauen, die neu auf den Markt kommen.

Wenn man allerdings die Bälle, Partyartikel und anderen Kleinkram abzieht, also alles, was einfach mit einer neuen Lizenz bedruckt neu oder simpel neu überarbeitet daher kommt, reduziert sich die Menge schon mal deutlich. Übrig bleibt aber immer noch viiiel, so dass sich folgende Taktiken bewährt haben:

  1. Man kann seiner neuheitenerfahrenen Nase nach durch die Hallen stöbern und mit den Frau-Spielzeug-Adleraugen suchen.
  2. Man hat im Toy Award schon etwas früher einen Blick die Neuheiten und kann sich einen Plan machen.
  3. Oder man geht einfach in die Trendgalerie und kann dort schauen, was dort von den Herstellern gezeigt wird.

Da Strategie 1 und 2 zugegebenermaßen nicht so ganz allgemein zu nutzen sind (meine Adleraugen gebe ich nicht her…), nehme ich Euch jetzt einfach mit in die Trendgalerie und zeige Euch mal eine kleine Auswahl, was auf über 1000qm2 als Spielzeugstrends 2016 definiert wurde und sich dort Feines findet: Brain, Hero, Design – 3x Spielzeugtrend 2016 weiterlesen

Das Mekka für Spielkinder – eine Woche #Spielwarenmesse!

Weihnachten ist vorbei… na und?

Das neue Jahr bringt schon schnell einen neuen Höhepunkt für alle Spielkinder dieser Welt. Schon wenige Wochen danach, der Glitzerstaub hängt eigentlich noch im Wohnzimmer fest,  öffnet in Nürnberg alljährlich die internationale #Spielwarenmesse – das Schlaraffenland für Innovationen und Spielwarentrends!

Hier kann man sich eine Woche lang von morgens bis abends durch 75.000 Neuheiten aus 167 Ländern  bei 2851 Ausstellern knabbern.  Würde man sich rund um die Uhr jede Sekunde eine Neuheit anschauen, die Zeit würde trotzdem nicht reichen…

Klar, dass Frau Spielzeug wieder dabei ist und sich für Euch umschaut. Nein, ich werde nicht jede Neuheit einzeln unter die Lupe nehmen, sondern von meiner bewährten Schnuppernase geleitet Das Mekka für Spielkinder – eine Woche #Spielwarenmesse! weiterlesen

Es wurde Blog: Ab jetzt auch gemeinsam!

Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.“                                            John Lennon

So, dann update ich mal wieder, schließlich ist in diesem Herbst viel passiert, was die weitere Entwicklung des Blogs ganz entscheidend beeinflusst hat:

Mitten im Sommerurlaub kam die Nachricht, dass aus einem tollen aber vagen Jobangebot plötzlich etwas sehr Konkretes wurde.  Wir erinnern uns, die erfahrene Pendelfamilie war just 12 Monate zusammen in Berlin gewesen und hatte sich gemeinsam dort verschwerpunktet. Ich arbeitete dort freiberuflich in meinen Bildungsnetzwerken und an verschiedenen Projekten von Premini, als mich der lockende Ruf aus der alten Heimat ereilte und mir ganz wunderbare Arbeitsinhalte in einem engagierten Umfeld zu appetitlichen Bedingungen bot. Lange Rede, kurzer Sinn – es gibt Dinge, die man nicht ausschlägt, auch Es wurde Blog: Ab jetzt auch gemeinsam! weiterlesen

Flüchtlingsbedenken und Dialog: Warum ich gerne im Austausch bleibe

Ihr Lieben,
nun wird „Flüchtlinge“ auch bei Frau Spielzeug zum Thema, obwohl es ja doch recht wenig mit „Spiel(zeug)“ zu tun hat: Ich habe eine Mail bekommen, warum ich bei Facebook nicht die Leute verbanne, die sich dazu kritisch äußern.
„Hi Nadine, warum schmeisst Du diese Leute nicht von Deiner Timeline. Ich kann diese Leute einfach nicht verstehen, die sogar Deine Seite als Plattform nutzen, um ihr dummes Zeugs zu plappern. Und noch weniger verstehe ich, warum Du Ihnen auch noch antwortest…“
Meine Antwort mache ich für Euch öffentlich, weil ich eines klarstellen möchte. Aber lest selbst:
Liebe_r XYZ,
es ist für mich eigentlich ganz einfach: Ich kann mit anderen Meinungen leben und solange diese nicht extrem sind, kann ich sie sogar gut tolerieren. Das ist ja schließlich auch das, was ich optimalerweise von anderen erwarte.
Und wenn ich Zeit habe, dann nehme ich sogar Stellung auf ihren eigenen Seiten und gebe fundierte Infos, denn ich bin nicht nur eine Freundin einer guter Analyse, sondern ich schätze auch den Dialog.
 
Es ist von mir keiner von der FB-Freundesliste geworfen worden, auch wenn er oder sie sich irgendwo tatsächlich vielleicht sogar etwas einfach strukturiert negativ zu Kopftüchern, vollen Turnhallen und dunklen Gestalten in der Nachbarschaft geäußert hat. Bei über 2000 FB-Freunden kommt das sogar öfters vor.

Flüchtlingsbedenken und Dialog: Warum ich gerne im Austausch bleibe weiterlesen